Warum sind Sachen unrund?
Why are things unround?


Zurück / back

Unrunde Symbole / Unround symbols
Weltrichtungen: Kreuz, Oktaeder, Quadrat
World-directions: Cross, octaeder, square

02.12.2010

Wegkreuzungen sind magisch, an Kreuzuingen treffen sich Menschen, sie sind strategisch wichtig, dort bilden sich Städte oder werden gegründet.

Das Kreuz ist eins der wichtigsten unrunden Symbole, viel älter ist als das Christentum. Laut Wikipedia vermutet man in der Darstellung von vier miteinander verbundenen, sich gegenüber liegenden Kardinalpunkten eine religiöse Weltformel. Die horizontale Linie steht symbolisch für die Erde, so wie die vertikale Linie auf den Himmel deuten lässt. Die Verbindung dieser beiden Linien zu einem Kreuz symbolisiert somit die gleichmäßige Verbindung von Himmel und Erde.

Außerdem unterteilt ein Kreuz in vier Teile. Somit würde ein (liegender) Kreis, den Erdkreis darstellend, durch einen Kreuz in vier gleich große Kreissektoren unterteilt werden. Ein liegendes Kreuz steht deshalb auch für die vier Himmelsrichtungen Norden, Süden, Westen und Osten. Kombiniert man diese beiden Interpretationsweisen zu einer, ergibt sich ein räumliches Kreuz, ein dreidimensionales Koordinatensystem, das alle Erd- und Himmelsrichtungen und somit das Universum symbolisiert. Diese sechs Richtungspfeile spannen ein Oktaeder auf, eine Doppelpyramide. Man kann vermuten, dass die ägyptischen Pyramiden die obere Hälfte eines solchen räumlichen Kreuzes darstellen: die Himmelsrichtungen auf der Erde samt der Richtung "oben" zum Himmel. Dass das Kreuz zum Symbol des Christentums wurde, beruht also nicht nur darauf, dass Christus am Kreuz starb, sondern auch auf der alten Bedeutung, Himmel und Erde zu verbinden.

Während also in unserem Kulturkreis das Kreuz die Weltrichtungen symbolisiert, war es im alten China das Quadrat. Es wurde allerdings nicht mit der Zahl vier verknüpft, die Unglück bedeutete. Man rechnete nämlich auch noch eine fünfte "Richtung" dazu, die Mitte. Der Kreis als vollkommenste geometrische Figur symbolisierte den Himmel, das Quadrat (mit Mitte) die Erde. Der Stadtplan des alten Peking ist ein System konzentrischer Beinahe-Quadrate. In der Mitte von allem war der Kaiser. Sein Palast war ein Quadrat und hieß Verbotene Stadt, drum herum quadratisch die Kaiserliche Stadt, quadratisch umgeben von der inneren Stadt, an die sich im Süden als Erweiterung die äußere Stadt anschloss. Dadurch war das Ganze zwar nicht mehr ordentlich quadratisch, aber immer noch rechtwinklig. Drumherum die fünf Haupttempel: Sonne im Osten, Himmel und Landwirtschaft im Süden, Mond im Westen und Erde im Norden. Die fünf Weltrichtungen finden sich auch in den fünf heiligen Bergen des Daoismus wieder. Die Mitte ist allerdings nicht Peking (Peking=Beijing heißt Nördliche Hauptstadt und war keineswegs immer die Hauptstadt Chinas), sondern der Berg Song Shan. Die anderen sind Tai Shan (Osten), Heng Shan (Süden), Hua Shan (Westen) und ein zweiter Heng Shan (Norden).

Ich finde den Unterschied in der Darstellung der Hauptrichtungen auf der Erde bemerkenswert: Im nahen Osten und in Europa vier (oder sechs) voneinander wegstrebende Richtungen, die vom Kreuzungspunkt quasi gehindert werden, auseinander zu fliegen. In China dagegen eigentlich keine Richtungen sondern Quadratseiten, wie Grenzen, die das Reich und seine Mitte umschließen.

Das Holocaust-Mahnmal in Berlin ist ein Symbol aus rechteckigen Quadern, die in einem regelmäßigen Gitter aufgestellt sind. Es ist viel darüber diskutiert worden, was diese Stelen darstellen sollen. Der Künstler, Peter Eisenmann, wies jede bestimmte Deutung zurück. Die Stelen sind leicht geneigt und verschieden hoch, sodass ich von Ferne die Assoziation eines wogenden Getreidefeldes hatte. Eine faszinierende Spannung zwischen kalter grauer Kantigkeit und weicher Bewegung.


Stadtgründnung von München an der Kreuzung einer Handelsstraße mit dem Fluss Isar, Schulbuch, 1950-er Jahre.
Munich was founded at the crossing of a trade road with the river Isar, schoolbook from the 1950es.


Das Rote Kreuz.
The red cross.

The cross symbol is much older than christianity. Probably the horizontal line represents the earth, the vertical line points towards heaven.


Die sechs Weltrichtungen spannen eine Doppelpyramide auf. Wenn alle Richtungspfeile gleich lang sind, ist es ein Okateder.
The six world-directions form a double pyramide. If all directional arrows are equally long, they span an octaeder.


Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten.
The pyramids of Gizeh in Egypt - upper half of the world-directions' octaeder?
(Wikipedia)


Stadtplan des alten Peking .
City map of old Peking. In China, the square represented the five main directions: East, west, north, south and the center. The center of Pekings center is the emperors palace.(Wikimedia).


Holocaust-Mahnmal in Berlin.
Holcaust memorial in Berlin. It consists of more than 2700 square stones, slightly inclined towards different directions and of different height.


kontakt@wolran.com

Zurück / back